• Restaurant

„Tialini“ ist eine Kette Italienischer Restaurants, die es unter anderem in Freiburg, Stuttgart und Ludwigshafen gibt. Am Muttertag hatten wir erstmal genug von den Vorbereitungen für unsere Cornwall-Reise (LINK) und so beschlossen wir mal schön Essen zu gehen. Ganz klassich – zum Italiener „um die Ecke“.
Das erste was einem beim Betreten des Restaurants auffällt ist der schöne Blick durch die Glasfront auf den Rhein. Das Ambiente ist dadurch auf jeden Fall top. Wir setzten uns also mit Blick auf den Fluss an einen Zweier-Tisch und bestellten nach einigem Überlegen (ich, Julia kann mich einfach nie entscheiden) zur Vorspeise das Pizzabrot und den „Antipasto di Verdure“ Vorspeisenteller. Beides war wirklich lecker (vor allem das Pizzabrot, zu dem man Olivenöl gereicht bekam), allerdings schmeckte die Zuchini auf dem Vorspeisenteller meiner (Julias) Meinung nach etwas merkwürdig. Der Rest war aber absolut in Ordnung und man schmeckte auch deutlich, dass alles hausgemacht war und nicht direkt aus dem Großmarkt-Glas auf dem Teller gelandet war. Als Hauptgang wählten wir einmal die Spaghetti Aglio è Olio con pepperponcini und die Pizza Verdure ohne Käse. Leider waren hier die Spaghetti etwas lasch gewürzt, was wirklich ärgerlich war, denn die Nudeln an sich waren perfekt al dente und auch das Olivenöl schmeckte hervorragend (was bei diesem Gericht unserer Meinung nach wirklich wichtig ist). Die Pizza war dafür wirklich gut, wobei man anmerken muss, dass sie der Vorspeise doch etwas ähnelte (das war aber definitiv selbstverschuldet ;)).
Ursprünglich wollten wir nach dem Hauptgang noch ein Dessert bestellen (es gab nämlich veganes Sorbet), aber durch die leider sehr lange Wartezeit waren wir einerseits irgendwie schon pappsatt und andererseits auch etwas müde, weswegen wir das Dessert dann doch ausfallen ließen.
Da wir das erste Mal im Tialini waren, können wir leider nicht beurteilen, ob die Wartezeiten generell so lange sind (wir haben ganze 30 Minuten auf die Vorspeise und nochmal 20 Minuten auf den Hauptgang gewartet) oder ob es daran lag, dass wir ausgerechnet am Muttertag dort waren.
Abschließend lässt sich auf jeden Fall sagen, dass wir im Tialini insgesamt recht lecker, frisch und mit schönem Blick gespeist haben und sich das Restaurant auf jeden Fall für ein Essen mit Freunden oder Bekannten eignet – wenn man genug Gesprächsstoff und Zeit mitbringt 🙂

Was wir gegessen und getrunken haben:

Was wir gegessen und getrunken haben:
(einmal aufs Bild klicken für den Preis)

Bewertungen

Geschmack

80%

Bedienung

80%

Preis/Leistung

80%

Innovation

70%

Ambiente

90%

Preis (excl. Trinkgeld)

Preis (excl. Trinkgeld)
(einmal klicken für den Preis)

2 Vorspeisen, 2 Gerichte, 2 Getränke

42,00 €

Standort

Weiterführende Links

zur Website
zur Karte


Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: