• Weiterempfehlung

  • Restaurant

In Indien ist es manchmal schwierig Essen zu finden in das man Vertrauen hat. Vertrauen, dass es frisch und unter hygienischen (bzw. westlichen) Standards zubereitet wurde.

Als Daniel während unseres Aufenthalts in Jaipur zusätzlich von einem schweren Mageninfekt mitgenommen war, entschieden wir uns, obwohl für indische Verhältnisse extrem teuer, für einen Besuch im Jaipur Modern. Die Bewertungen waren durchweg positiv und in keiner Rezension war etwas von snschließenden Magenproblemen zu lesen. Also nahmen wir uns ein Uber und betraten das Restaurant.

Wenn man wie wir bereits einige Zeit in Indien verbracht hat, beeindruckt die Einrichtung im Jaipur Modern extrem. Alles ist schick hergerichtet und aufeinander abgestimmt! Aber auch die Karte kann sich sehen lassen: Es gibt viele vegetarische, aber auch vegane Optionen. Außerdem wird eine extra Karte gereicht, die ausschließlich Bio-Gerichte beinhaltet und eine Zutat als Star präsentiert: Quinoa.

Natürlich waren wir neugierig und so bestellte Julia den Q-Burger und Daniel das Q-PadThai. Und wir bereuten es nicht. Vor allem Daniels Quinoa schmeckte fantastisch. So lecker indisches Essen ist – manchmal braucht der Körper Abwechslung und da tat uns die südost-asiatische Würze dieses Gerichts einfach gut. Auch der Burger war lecker, wenn auch nicht überragend. Selbst in Deutschland hatten wir schon bessere vegane Burger!

Wie man auf den Bildern sieht waren die Portionen im Jaipur Modern nicht unbedingt riesig, was uns aber eigentlich recht gelegen kam. Da wir in Indien sowieso Probleme mit wiederkehrenden Wehwehchen in der Magenregion hatten, konnten bzw. wollten wir nicht so viel essen wie sonst.

Alles in allem würden das Jaipur Modern jedem empfehlen, der mal eine Auszeit vom anstrengenden Indien-Alltag möchte und sich eine etwas schickere, kulinarisch ausgefallenere Mahlzeit gönnen will. Der Preis ist im Vergleich zu Deutschland immer noch ein Schnäppchen, für uns allerdings (wir haben meist weniger als 5 Euro pro Mahlzeit für zwei gezahlt) war das schon eher Kategorie „gehobene Küche“.

Was wir gegessen und getrunken haben:

Was wir gegessen und getrunken haben:
(einmal aufs Bild klicken für den Preis)

Bewertungen

Geschmack

85%

Bedienung

80%

Preis/Leistung

65%

Innovation

90%

Ambiente

90%

Preis (excl. Trinkgeld)

Preis (excl. Trinkgeld)
(einmal klicken für den Preis)

2 Gerichte + 1L Wasser

12,86 €

Standort

Weiterführende Links

Zur Website
Zur Karte


Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: