• Weiterempfehlung

  • Restaurant

Heute besuchten wir mal wieder das Azteca in Mannheim. Wir waren beide schon mehrmals dort, weil einerseits die Lage mitten in der Innenstadt perfekt ist, es eine vielfältige Auswahl an alkoholischen Getränken gibt und man im Sommer schön draußen sitzen kann. Sogar meinem Geburtstag habe ich (Julia) schon dort gefeiert und wurde dafür mit einem Ständchen der Belegschaft, einem Eis und einem riesigen Hut, den ich für ein Foto anziehen durfte, belohnt:

Aber genug Vergangenheit, wie fanden wir es heute?

Ein großer Pluspunkt ist wie schon erwähnt die große Terasse, welche man bei gutem Wetter nutzen kann. Schatten spenden einem die vielen Sonnenschirme, die um die Tische aufgestellt sind. Wir setzten uns also nach draußen und nach einiger Wartezeit (darauf muss man sich beim Azteca leider einstellen) kam auch die Karte. Wir waren heute das erste Mal als Veganer/in im Azteca und brauchten daher eine Weile, die veganen Optionen aus der doch recht umfangreichen Karte herauszufiltern. Diese sind nämlich – anders als die vegetarischen Optionen – nicht gekennzeichnet. Das könnte evtl. auch daran liegen, dass es wirklich nur sehr wenige rein vegane Optionen gibt. Ich wählte daher zusätzlich zu einem rein veganen Taco noch einen der unter anderem Käse beinhaltet und bat einfach darum, den Käse wegzulassen. Daniel machte das bei seinem Chimichanga Wrap genauso. Zu trinken wählten wir  einen hausgemachten Minz-Eistee, der sehr lecker war (vor allem nicht zu süß) und einen unglaublich guten Virgin Mojito, also einen Mocktail (er schmeckte auch fast wie das Original mit Alkohol).

Das Essen kam recht zügig und schmeckte wirklich super. Die Tacos waren frisch und der Chimchanga reichhaltig. Einzige Kritikpunkte waren bei den Tacos die fehlenden Limetten-Viertel (ich finde es immer schöner, wenn man den „Frische-Grad“ nachträglich noch selbst verändern kann) und beim Chimichanga die etwas zu säuerliche Guacamole. Beide Punkte sind aber definitiv Geschmackssache. Was mir persönlich gut gefallen hat war die „Beilage“ aus pürierten Bohnen und Reis, die zu den Tacos serviert wurde. Ich weiß zwar nicht das wirklich typisch mexikanisch ist, lecker war es allemal.

Waren wir anfangs etwas skeptisch ob wir von den Portionen satt werden würden, fühlten wir uns am Ende für die sommerlichen Temperaturen schon fast ZU gesättigt 😉

Was den Service angeht müssen wir leider sagen, dass wir im Azteca recht unterschiedliche Erfahrungen sammeln mussten und sich dieser Eindruck auch heute wieder bestätigte. Während eine der Bedienungen wirklich nett war und sich mehrmals erkundigte ob alles in Ordnung sei, war eine andere leider etwas patzig und wirkte ständig genervt.

Da uns der Service beim Essen aber nicht so wichtig ist, können wir das Azteca im Großen und Ganzen trotzdem empfehlen. Als Veganer ist man in der Auswahl zwar etwas limitiert, für ein geselliges Treffen mit Freunden eignet sich das Azteca vor allem im Sommer aber ausgezeichnet.

Was wir gegessen und getrunken haben:

Was wir gegessen und getrunken haben:
(einmal aufs Bild klicken für den Preis)

Bewertungen

Geschmack

85%

Bedienung

75%

Preis/Leistung

85%

Innovation

80%

Ambiente

95%

Preis (excl. Trinkgeld)

Preis (excl. Trinkgeld)
(einmal klicken für den Preis)

2 Gerichte, 1 Getränk, 1 Mocktail

26,75 €

Standort

Weiterführende Links

zur Website
zur Karte


Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: